Spanish Town

File 86Spanish Town ist die zweitgrößte Stadt Jamaikas und befindet sich nur etwa 15 km von der Hauptstadt Kingston entfernt. Für einige Zeit war die Stadt unter dem spanischen Namen Santiago de la Vega bekannt und ihre historische Bedeutung ist immens. Ihr Gründer war der Sohn von Christopher Kolumbus und lange Zeit war sie vom Einfluss der Spanier geprägt. Nachdem jedoch im Jahr 1655 englische Soldaten die spanische Stadt erobert hatten, wurde sie in Spanish Town umbenannt. Zwischen den Jahren 1535 und 1872 war der Ort die Hauptstadt von Jamaika und bis heute gibt es einige beeindruckende Gebäude aus dieser Zeit. Wer sich für Kolonialbauten interessiert, sollte hier unbedingt durch die Altsstadt schlendern.

File 238Sehenswert ist beispielsweise das Old House of Assembly das als die Residenz des Gouverneues diente und Mitte des 18. Jahrhunderts erbaut wurde. Mit der Saint Catherines Kathedrale steht in Spanish Town auch die älteste anglikanische Kirche des Landes, weiterhin sind das Nationalarchiv, die Moschee und einige Museen außerordentlich interessant. Genannt seien von diesen das Archäologiemuseum sowie das Arawak-Museum, welches die Geschichte und die Kultur der Ureinwohner Jamaikas zum Thema hat. Das Rodney Memorial ist ein beliebtes Fotomotiv, es wurde zu Ehren von Admiral George Rodney errichtet, unter dessen Führung die Briten die Stadt verteidigen konnten. Zur Stadt gehört auch der Serenity Wildlife Park and Zoo, in dem sich neben exotischen Tieren ein Streichelzoo befindet.
Die Umgebung der Stadt ist von Agrarwirtschaft geprägt. Hier werden Zuckerrohr, Kaffee, Kakao und viele Früchte wie Zitronen und Bananen angebaut. In der Stadt selbst werden diese weiterverarbeitet und verkauft. Bekannt ist Spanish Town beispielsweise für den Jamaika-Rum, der hier gebraut und auf der ganzen Welt beliebt ist.