Mandeville

File 62Mitten im Landesinnern der Inseln und gut 100 Kilometer westlich von Kingston liegt Mandeville, die Hauptstadt des Manchester Parish in der Grafschaft Middlesex. Um sie zu erreichen fährt man bis auf über 600 Höhenmeter, bis man die Stadt auf der Hochebene der tropischen Berglandschaft erreich. Allein diese Reise bietet jedem Besucher beeindruckende Ausblicke über die Baumkronen der Don Figuerero Mountains und eine abenteuerliche Fahrt über die „Bamboo Avenue“.

File 253Die Bambus-Gewächse, die die Straßenränder säumen und sich über ihr wie ein Dach schließen, schaffen zwar die reinste Idylle und stellen eine perfekte Kulisse für Urlaubsfotos dar, jedoch ist die Route wegen ihrer vielen Kurven und Serpentinen nicht zu unterschätzen. Leider hat sie nach dem fatalen Hurrikane Gilbert, der 1988 einen großen Schaden in der gesamten Karibik anrichtete, einen Großteil ihres Charmes verloren. Fuhr man damals durch einen regelrechte Tunnel aus Gewächsen, so wird er heute in regelmäßigen Abständen von Sonnenstrahlen durchbrochen.
Oben angekommen, wartet eine idyllische, knapp 50 000 Einwohner zählende Stadt mit Sehenswürdigkeiten, wie dem Justizpalast, der anglikanischen St. Marks Kirche und vielen Häusern aus der Gründerzeit. Das Stadtzentrum bildet der im englischen Stil gehaltene Cecil Charlton Park. Hinter der Kirche südlich des Parks befindet sich ein verfallener Friedhof, an dem täglich, außer sonntags, ein Markt stattfindet, der besonders samstags viele Besucher anzieht.
Mandeville ist ein guter Ausgangspunkt für Ausflüge in die hügelige Landschaft der Don Figuerero Mountains oder in das knapp 20 Kilometer entfernte Christiana. Das verschlafene Städtchen wurde im 18. und 19. Jahrhundert von deutschen Pächtern besiedelt und ist noch heute Sitz vieler reicher Gutsbesitzer. Christiana und Mandeville sind ruhige Orte, die besonders von älteren, wohlhabenden Besucher wegen ihres kühlen Klimas und der niedrigen Kriminalitätsrate geschätzt werden. In Mandeville kann man ausspannen, wandern oder ein wenig Tennis oder Golf spielen. Ein Ort großer touristischer Sehenswürdigkeiten ist es nicht, aber wer während seiner Jamaika-Tour eine Auszeit von quirligen Partys, heißen Stränden und lauten Städten sucht – findet hier in der Tat eine Oase der Ruhe.