Port Antonio

File 77An der Nordostküste von Jamaika liegt Port Antonio. Diese Stadt verfügt über den drittgrößten Hafen auf Jamaika, vor allem Bananen und Kokosnüsse werden von hier in die ganze Welt verschifft. Lange Zeit galt Port Antonio sogar als die Hauptstadt des jamaikanischen Bananenhandels, doch der Hafenbetrieb ist deutlich geringer geworden.

Heute ist der Tourismus eine weitere bedeutende Einnahmequelle. Obwohl schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts Reisende den Ort besuchen, ist Port Antonio nie ein Massentourismusziel geworden. Auch hier sind die Strände absolut traumhaft, trotzdem kommen nicht soviel Urlauber hierher – die meisten bleiben in Ocho Rios, Negril und Montego Bay. Wunderschöne Buchten umgeben Port Antonio, die früher von reichen Touristen wie beispielsweise der High Society Hollywoods aufgesucht worden sind. Heute kann dort wirklich jeder in den Genuss der herrlichen Landschaft kommen und tatsächlich kommen viele Naturliebhaber hierher.

File 158Die fruchtbare Gegend lässt wunderbares Obst gedeihen, weshalb hier auch leckere Früchte zu fairen Preisen zu erhalten sind. Und die Stadt besticht noch immer mit viel echtem jamaikanischem Leben, mit Authentizität und Ruhe. Fast eine dörfliche Athmosphäre liegt über dem Ort. Architektur-Interessierte werden ins Staunen geraten ob der schönen Kolonialbauten und den Gebäuden im georgianischen Baustil. Sehenswert sind beispielsweise das Courthouse und das Village of St. George.
Die wichtigste Sehenswürdigkeit in der Umgebung ist die Blaue Lagune, die sich etwa sieben Kilometer außerhalb von Port Antonio befindet, beliebt sind außerdem Bootstouren auf dem Rio Grande River westlich der Stadt. Viele Urlauber besuchen desweiteren Navy Island, die ganz in der Nähe von Port Antonio liegt und auf der es herrliche Palmengärten gibt. Einen wunderbaren Blick auf diese Insel hat man übrigens von der Terrasse des Bonnie View Plantation Hotels in Port Antonio aus.