Medizin / Gesundheit

In den jamaikanischen Großstädten gibt es durchaus viele Krankenhäuser und Arztpraxen, auf dem Land gestaltet sich die gesundheitliche Versorgung jedoch eher schwierig. Rucksacktouristen sollten für Malaria und Dengue Fieber Vorsorge treffen und vor Ort unbedingt Mückenschutzmittel und lange Kleidung verwenden. Auch mit Typhus und Durchfall-Erkrankungen muss auf Jamaika gerechnet werden. Hier kann am besten mit einer guten Körper- und Lebensmittelhygiene vorgesorgt werden. Obst und Gemüse sollten nicht roh oder zumindest geschält verzehrt werden. Auch das Wasser ist für europäische Touristen sehr unverträglich und sollte in angefüllten Flaschen gekauft werden.